Faszination Landwirtschaft

Wie die Agrartechnik unsere Zukunft gestaltet

Ausgabe vom 10.10.2018

Handelsblatt

Lebensmittel sind eine tägliche Selbstverständlichkeit für uns alle. Doch kaum jemand denkt beim Verzehr von Brot, Fleisch und Butter darüber nach, woher diese Nahrungsmittel kommen und wie viel Arbeit in jedem
Produkt steckt. In der Ausgabe wird aufgezeigt, wie vielseitig diese Arbeit ist, welche technischen Möglichkeiten die Arbeit auf dem Hof erleichtern und welche Rahmenbedingungen für die Tierhaltung geschaffen werden müssen.

Landwirtschaft 4.0

Der Bauernhof von morgen – er wird digital. Wenn Landwirte auf modernen Höfen mit dem Traktor auf die Felder fahren, die Böden düngen, das Getreide kontrollieren, die Kühe melken oder im Hühnerstall die Eier einsammeln, ist heutzutage oft neueste Technologie mit dabei. Digital Farming, die computergestützte Landwirtschaft, hält Einzug auf den Höfen der Nation. Und das ist auch gut so. Denn mit Big Data und Co. lassen sich Schadstoffe reduzieren, Tiere gesund halten und Erträge steigern. Davon profitieren nicht nur deutsche Bauern. Rund um den Globus kann der Agrarsektor mit Unterstützung der Digitalisierung auch schwierige Flächen besser und effizienter bewirtschaften. 

In dieser Ausgabe zeigen wir Ihnen aber nicht nur, was die Landwirtschaft 4.0 für uns bereithält. Unter anderem beschäftigen wir uns auch mit der finanziellen Absicherung der Höfe, dem ökologischen Landbau, der Tiergesundheit und der Forschung zum Pflanzenschutz. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!