Hautnah

Ausgabe vom 09.12.2020

Freundin

Fühlen Sie sich wohl in Ihrer Haut?

Mit ihren rund zwei Quadratmetern Fläche umhüllt die Haut uns wie ein schützender Mantel, gleichzeitig verrät sie vieles über uns: unser Alter, unseren Lebensstil und unsere Stimmung. Das größte Organ des menschlichen Körpers scheint uns vertraut, gibt beim Blick in den Spiegel jedoch gerne mal Rätsel auf. Warum juckt im Winter die Haut an meinem Schienbein? Warum bekomme ich nach Lebkuchen, Gans und Glühwein Pickel und Mitesser? Was haben die roten Flecken oder entzündeten Stellen zu bedeuten? Warum hat meine gleichaltrige Freundin weniger Falten als ich?

Selbst Wissenschaftler konnten noch nicht alle Geheimnisse des Wunderwerks Haut lüften. Kein Grund, Sie nicht auf den neuesten Stand der Dinge rund um Ihr kostbarstes Kleidungsstück zu bringen. Lernen Sie, Symptome richtig zu deuten und Ihre Haut optimal zu pflegen, informieren Sie sich über neue Therapien und erfahren Sie von Experten alles Wichtige über den richtigen Umgang mit chronischen Hautkrankheiten, wie Neurodermitis und Schuppenflechte. Ebenso lesenswert: Was der seit Neuestem in Hautpflegeprodukten steckende Allrounder CBD kann, warum „Perfect-Aging“ das neue Anti-Aging ist und wieso bei Abszessen Vorsicht geboten ist. Viel Spaß mit unserer hautfreundlichen Lektüre!

Nicht zögern!

Welche Pflege braucht die Haut im Winter? Wissen Sie, an welchem Hautproblem Sie nicht selbst herumdoktern sollten? Sollten Sie bei juckenden Hautarealen zum Arzt? Welches System leidet bei einer Schuppenflechte mit? Falls Sie die Fragen beantworten können – Glückwunsch! Dann haben Sie im Idealfall verstanden, wie wichtig es ist, Ihre Körperhülle zu hegen und zu pflegen.

Wichtig: Haben Sie keine Scheu davor, bei Hautveränderungen einen Dermatologen oder eine Dermatologin aufzusuchen. Sie sind schließlich kein Einzelfall, sondern ein Mensch unter mehreren Millionen in Deutschland, die unter Hautproblemen und -krankheiten leiden. Je früher zum Beispiel eine Hautkrankheit erkannt und behandelt wird, desto besser. Zumal heutzutage selbst für schwere Fälle Therapien zur Verfügung stehen, die Beschwerden lindern und Lebensqualität schenken. Zögern Sie also nicht – Ihrer Haut und sich selbst zuliebe.