Klimaschutz

Ausgabe vom 22.09.2021

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Kaum ein Thema ist im Wahljahr 2021 wichtiger als Klimaschutz. Menschen auf der ganzen Welt befassen sich mit der Frage, ob die Erde überhaupt noch zu retten ist oder die Erwärmung bereits so weit voran geschritten ist, dass die Spätfolgen nur noch abgemildert werden können. In einem Punkt sind sich aber alle einig: Branchenübergreifend muss etwas getan werden, um unseren Kindern und den nachfolgenden Generationen einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen.

Mehr Klimaschutz – sofort!

Das Bundesverfassungsgericht hat es im Frühjahr dieses Jahres eindrucksvoll beschieden: Deutschland muss sich stärker für den Klimaschutz engagieren – und zwar sofort. Dem Urteil zufolge ist das deutsche Klimaschutzgesetz aus dem Jahr 2019 in Teilen nicht mit den Grundrechten vereinbar. So fehlten nach Ansicht des Gerichts ausreichende Vorgaben für die Minderung der Treibhausgasemissionen ab dem Jahr 2031. Der Gesetzgeber muss nun nachbessern. Und das ist auch gut so. Denn der Kampf gegen den Klimawandel und die Verminderung der CO2-Emissionen gehen uns alle an. Die junge Generation darf nicht darunter leiden, dass wir heute nicht entschlossener gegen die Bedrohung vorgehen. Wie eine klimafreundlichere Wirtschaft und Gesellschaft aussehen könnten und was wir alle für mehr Klimaschutz unternehmen können, lesen Sie in dieser Ausgabe.