Kunststoff

Material der Zukunft

Ausgabe vom 07.06.2021

Handelsblatt

Eine Welt ohne ihn ist unvorstellbar. Nicht nur ist das Material vielseitig und in jeder Branche wiederzufinden. Auch wird fortlaufend geforscht, um es nachhaltiger und effizienter zu gestalten. Entdecken Sie in der neuen Reflex Publikation „Kunststoff – Material der Zukunft“, wie Sie mit dem Werkstoff Zeit, Geld und Ressourcen sparen und zusätzlich die Umwelt schonen.

Schlüsselmaterial Kunststoff

Kunststoffe kommen in vielen Diskussionen nicht gut weg. Auf Mülldeponien in Entwicklungsländern rotten sie über Jahrhunderte vor sich hin. In den Meeren bilden sie riesige Plastikteppiche; Vögel, Fische und Meeressäuger verheddern sich in Verpackungsmüll oder verhungern, den Magen voller Plastik. Doch Kunststoffe machen unser Leben auch angenehm, sicher und leichter. Im Supermarkt sorgen Kunststoffverpackungen für Hygiene und längere Haltbarkeit – und reduzieren so Lebensmittelabfälle. Im Transportwesen sorgen sie für Sicherheit und Energieeffizienz. Und nicht zuletzt sind Kunststoffe Schlüsselmaterialien der Energiewende: So steigern sie beispielsweise die Wettbewerbsfähigkeit von Wind- und Photovoltaikanlagen. Die Frage darf also nicht lauten: Brauchen wir Kunststoffe oder nicht? Vielmehr muss es in der Diskussion darum gehen, wie Kunststoffe vernünftig und ressourcenschonend eingesetzt und vor allem am Ende ihres Lebens recycelt und erneut in den Rohstoffkreislauf eingebracht werden können. Auf den folgenden Seiten zeigen wir Ihnen, mit welchen neuen Technologien die Herstellungsprozesse optimiert und das Recycling verbessert werden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!