Männergesundheit

Ausgabe vom 21.12.2018

manager magazin

Männer leben fünf Jahre kürzer als Frauen. Gründe sind neben einer geringen genetischen Disposition mangelnde Ausgewogenheit der Lebensführung mit ausreichend Bewegung und gesunder Ernährung. Vor allem aber der Genuss von Alkohol und Nikotin und die Vernachlässigung von Präventionsangeboten stellen ein Problem dar.

Kein Thema

Männer tun sich schwer mit Vorbeugung und Früherkennung, Kranksein gilt als Schwäche. Zudem neigen Männer dazu, Krankheitssymptome weniger deutlich wahrzunehmen oder zu verdrängen. Und sie sind zu dick: nur 37 Prozent der Frauen, aber 59 Prozent der Männer sind hierzulande übergewichtig. Zwischen Alltag, Freunden, Familie und Sport bleibt keine Zeit für den eigenen Körper und seine Bedürfnisse: Krankheit ist kein Thema. Doch Männer werden krank. Grund ist ein Unfall, die Veranlagung, das Alter. Das Meiste ist heilbar, vor allem, wenn rechtzeitig erkannt und gehandelt wird. In dieser Publikation haben wir für Sie zusammengestellt, welche Krankheiten Männer häufig bekommen, wie sie behandelt werden und was Sie tun können, damit es gar nicht erst soweit kommt.