Magen & Darm

Das empfindliche System

Ausgabe vom 27.07.2018

DIE WeLT und WeLT kompakt

Gerade in den Sommermonaten steigen mit den Temperaturen auch die Zahlen für Magen-Darm-Erkrankungen an. Es ist Hochsaison für krankmachende Darmbakterien wie Salmonellen und Campylobacter. Ein idealer Anlass, um mit der Publikation „Magen & Darm“ die kleinen und großen Probleme des Verdauungssystems aus der Tabuzone zu holen und das Bewusstsein dafür zu schärfen, wie wichtig ein achtsames Umgehen für die Erhaltung oder Wiederherstellung der Gesundheit unserer Körpermitte sind. 

Häufiger Grund für Arztbesuch

Magen und Darm sind zwei Organe, die Ihnen bestimmt ein Begriff sind. Vor allem dann, wenn sie sich unangenehm bemerkbar machen. Ob Magenschmerzen, Blähungen oder Durchfall – die Liste an Beschwerden ist lang. Genauso wie die möglichen Ursachen, die hinter den Symptomen stecken können. Laut Statistik war über die Hälfte der Deutschen im letzten Jahr wegen Magen-Darm-Beschwerden beim Arzt – und das nicht ein Mal, sondern bis zu fünf Mal! Die Zahlen belegen, wie anfällig das sensible Verdauungssystem reagiert – sei es auf mangelnde Bewegung, Stress, ungesundes Essen oder bestimmte Erreger. Die darauf folgenden Diagnosen reichen von leichten bis mittelschweren Irritationen wie vorübergehendes Sodbrennen über rätselhafte Leiden wie dem Reizdarm bis hin zu Magen- oder Darmkrebs. Gründe genug, um den Verdauungstrakt aus der Tabuzone zu holen und Ihnen einen Ratgeber an die Hand zu geben, der gespickt ist mit wertvollen und praktischen Informationen zu verschiedenen Krankheiten, typischen Symptomen und effektiven Therapien.