Medizinischer Fortschritt

Ausgabe vom 23.11.2019

Focus

Noch immer sind  Herzerkrankungen die häufigste Todesursache. Sie machen insgesamt etwa 40 Prozent aller Sterbefälle in Deutschland aus. Welche vielversprechenden Therapie- ansätze weiter verfolgt werden müssen und welche etablierten Verfahren und Lösungen uns gesund in die Zukunft bringen, erfahren Sie in unserer Publikation „Medizinischer  Fortschritt” am 23.11.2019 im FOCUS.

Hand aufs Herz!

Wir begrüßen andere Menschen herzlich, fassen uns ein Herz, tragen das Herz auf der Zunge, schütten anderen das Herz aus, und manchmal ja, da wird uns auch das Herz gebrochen – welch immense Bedeutung dem kleinen Organ in unserem Brustkorb zukommt, merken wir oft nur anhand der Fülle der geflügelten Worte, die das Herz in den Mittelpunkt stellen. Denn wenn wir gesund sind, spüren wir gar nicht, welche Höchstleistungen die Pumpe vollbringt, wenn sie pro Minute etwa sechs Liter Blut durch das kilometerlange Arteriengeflecht unseres Körpers jagt. Doch was passiert, wenn das Herz schwächelt? Wenn die Leistung nachlässt? Wie lässt sich ein krankes Herz heilen? Welche Diagnostik- und Therapieverfahren gibt es? Und welche Innovationen in der Medizintechnik sind vielversprechend?