Nachhaltige Investments

Gutes Gewissen mit guter Rendite

Ausgabe vom 02.04.2022

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Information schlägt Ereignis

Gerade noch fühlte sich eine im Wandel befindliche Wirtschaft nach Zuversicht und Aufbruch an, da machen die dramatischen Ereignisse in der Ukraine aus den anspruchsvollen Plänen in Sachen Klimaschutz und Energiewende reine Makulatur. Aktuell geht es nun vordergründig um die Hilfe und den Schutz der Millionen Flüchtlinge und die medizinische Versorgung der Leidtragenden. Danach kann ein Neustart unter anderen Vorzeichen erfolgen. Leicht gesagt, in dieser Lage gelassen zu bleiben. Und kluge Entscheidungen zu treffen, die in eine ungewisse Zukunft zeigen. Vielleicht hilft hier ein am Kapitalmarkt häufig angeführtes Statement weiter: An der Börse werden Informationen statt Ereignisse gehandelt. Aktien und andere Investments schwanken naturgemäß, behalten langfristig in der Regel aber ihren Wert. Hektik und Aktionismus sind keine Optionen. Europa wird mehr denn je einen funktionierenden Kapitalmarkt brauchen!