Natürlich gut!

Woher? Wie? Warum?

Ausgabe vom 28.09.2019

Bild

Doch in Zeiten von Klimawandel, Ressourcenknappheit, Überfischung der Weltmeere und Massensterben in Flora und Fauna gilt es sein Tun und Handeln zu überdenken. Neue Maßstäbe müssen her. Wie die steigende Nachfrage bedienen und gleich wohl schonend und nachhaltig mit Umwelt und Ressourcen umgehen? Doch welche Maßnahmen greifen tatsächlich? Welche Innovationen haben zukünftig eine Perspektive? Wir klären wie jeder einzelne Verbraucher mit einem bewussten Kauf- und Konsumverhalten einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten kann.

Konsum im Wandel

Fakt ist: Der Bedarf an Lebensmitteln steigt. Doch das ist nicht die einzige Herausforderung, der sich die Agrar- und Lebensmittelindustrie stellen müssen. Denn, zugegeben, ich selbst bin im Laufe der Zeit immer wählerischer geworden, wenn es darum geht, was in meinem Einkaufskorb landet. Kaufe mehr Bio, esse seltener Fleisch, werfe öfters einen Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe, möchte wissen, wie, wo und unter welchen Umständen die Rohstoffe angebaut werden. Geht es Ihnen genauso? Dann gehören Sie zur wachsenden Gruppe an Konsumenten, denen Nachhaltigkeit wichtig ist. Was ist hier der Status quo? Welche Produkte und Lösungen stehen bereit – jetzt und in Zukunft –, um die Herausforderungen zu meistern? Begeben Sie sich mit uns auf eine spannende und vor allem erkenntnisreiche Reise hinweg über deutschen Acker, rein in die Supermarktregale und in die schlauen Köpfe von Experten sowie hinter die Kulissen pfiffiger Start-up-Unternehmen.