Nervensache

Neurologischen Erkrankungen auf der Spur

Ausgabe vom 15.09.2020

Focus Gesundheit

Alzheimer, Migräne, Multiple Sklerose, Parkinson – so unterschiedlich neurologische Krankheiten auch sein können, haben sie doch eines gemeinsam: Sie entstehen alle im Gehirn. Mit der Ausgabe „Nervensache“ berichtet der Reflex Verlag über die Bedeutung des Wunderwerks Gehirn und zeigt, anhand des gesamten Altersspektrums, Entwicklungen im Bereich der Prävention, Früherkennung, Therapie sowie Regeneration von neurologischen Erkrankungen auf.

Alle Synapsen scharf stellen

Bestimmt ist Ihnen einer dieser Stoßseufzer auch schon mal über die Lippen gekommen: „Das geht mir auf die Nerven“ oder „Nerv mich nicht!“. Hat das etwas mit kranken, im Sinne schwacher Nerven zu tun? Nein, in der Regel steckt schlichtweg Stress dahinter. Den lassen wir bewusst links liegen und machen uns auf den folgenden Seiten auf die Reise in die komplexe Welt des Nervensystems.

Dort gilt es, Entzündungen oder Störungen der Nerven im Körper oder der Nervenverbindungen im Gehirn zu erkunden und zu verstehen. Wir beleuchten die zwei häufigsten neurodegenerativen Krankheiten Alzheimer und Parkinson. Besonders nervenaufreibend (im positiven Sinne) sind Neuigkeiten aus der Forschung. Was hat unser Darm mit dem Vergessen zu tun? Wie vielversprechend sind Antikörper gegen das Zittern? Zudem verraten Experten, wie es um die Versorgung von Migräne-Patienten bestellt ist und warum Multiple Sklerose die „Krankheit der 1.000 Gesichter“ ist. Und das ist noch längst nicht alles – stellen Sie Ihre Synapsen scharf und los geht die Reise!