Tabu

Reden ist Gold

Ausgabe vom 17.07.2021

Focus

Von Testamentsspenden, über stigmatisierte Erkrankungen bis hin zum medizinischen Gebrauch von Cannabis. Mit der Ausgabe „Tabu – Reden ist Gold“ holen wir augenscheinlich unangenehme Themen aus ihrer Tabuzone, schaffen ein Bewusstsein für einen offenen Umgang und machen Betroffenen Mut, ihrem Umfeld entschlossen zu begegnen.

Schluss mit falscher Scham

Würden Sie mir verraten, wie viel Geld Sie verdienen? Wie würden Sie reagieren, wenn Ihre Kollegin Ihnen ungefragt von Ihren Verdauungsproblemen berichtet? Würden Sie Ihren Eltern erzählen, dass Sie sich mit HIV infiziert haben? Mit Ihren Freunden über Ihre Depression offen sprechen? Wir leben im 21. Jahrhundert, sind vernetzter und interaktiver denn je, geben uns gerne weltoffen und liberal. Und doch gibt es Themen, über die kaum oder nur ungern gesprochen wird, etwa über Sexualität, Krankheit, psychische Probleme oder Geld. Alles Themen, die eine Vielzahl von Menschen betreffen oder im Fall des Themas Tod uns alle. Tabus werden normalerweise nicht hinterfragt – aber wir machen genau das! Wir nehmen offen und ehrlich vermeintliche Tabus unter die Lupe und zeigen Ihnen, warum es wichtig ist, dass die Devise in einer modernen Gesellschaft lautet: „Raus aus der Tabuzone, rein ins Scheinwerferlicht!“